PaRAHELguay.. vamos!

  Startseite
  Über...
  Adresse
  Paraguay
  Latinos!
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Katy in Argentinien
   Leo in Paraguay
   FOTOS
   Franzi in Panama
   Julia in Argentinien
   Lea und Anne in LA
   Chrissi und Lukas in Australien
   Tabea in Spanien
   Kreuz des Südens



http://myblog.de/rahelguate

Gratis bloggen bei
myblog.de





24. September 2008

Hallo alle zusammen!

Eine Woche ist jetzt schon vorbei, seit ich hier in Paraguay gelandet bin und ich habe seither einige erste Eindrücke von Land und Leuten gesammelt… (die zählen ja immer :D)

Ich wohne ja mit in einem Kinderheim, es erscheint mir jedoch mehr wie eine große, zusammengewürfelte Familie, die versucht hier ihren Alltag erfolgreich zu meistern!

Sie besteht aus Julia und Matthias, sie sind auch Deutsche und erst seit Dezember letzten Jahres hier in Paraguay und zwei sehr liebe, angenehme, nette und humorvolle Menschen und ich komme bis jetzt sehr gut mit ihnen aus.

Die Kinder sind alles Mädels, die eine lebendiger als die Andere und auch je nach Vergangenheitsgeschichte ganz unterschiedliche Persönlichkeiten.

Da ist Shirley (13), relativ ruhig und eher schüchtern, und ihre kleine Schwester Ana (10, aber eher gefühlte 5-6), die immer wie ein kleines durchgeknalltes Hühnchen durchs Haus rennt und Energie für 5 Menschen hat.
Außerdem leben hier noch Martha (11) und Maria (12), auch ein Geschwisterpärchen.
Alle gehen auf unterschiedliche Schulen und Shirley hat zusätzlich noch eine Ausbildung bei einem Friseur (oder so was ähnliches) angefangen, man bemerke, dass sie 13 ist!

Ach ja: nicht zu vergessen: unseren Schäferhund Trixie! Total unerzogen wie alle anderen Hunde hier aber ganz lieb, sie muss sich glaub ich auch einiges von den Mädchen gefallen lassen hehe
Bellen kann sie auch ganz gut wenn fremde Menschen am Haus vorbeilaufen, also werden wir hoffentlich nicht überfallen obwohl ich fast das Gefühl hab, falls wirklich jemand einbrechen sollte würde sie eher mit dem Einbrecher spielen als ihm auch nur ein Haar zu krümmen……
Insgesamt hab ich aber das Gefühl, dass es hier ziemlich sicher ist, manche Häusur haben zwar hohe Mauern, aber die Leute sitzen abends noch gemütlich vor ihren Häusern und trinken Mate.
Mate ist für mich als Teetante genau das richtige; das ist so eine seltsame Kräutermischung die immer schluckweise je nach Wetter mit kaltem oder heißem Wasser in einem Holzbecher aufgegossen wird und dann gesellig an jeden weitergereicht wird, der trinken möchte.

Wetter:

Nachts kühlt es hier überraschend stark ab, ich habe auch schon im Fleece gefroren, tagsüber ist es gerade sehr angenehm warm, es hat aber auch schon 2 Tage durchgeregnet und kam dem fiesen Oktoberwetter in D schon sehr nah. Es soll aber richtung Dezember noch unerträglich heiß werden, bis jetzt kann ich mir das ehrlich gesagt noch nicht so vorstellen…

Das Haus ist naja sagen wir mal typisch lateinamerikanisch und es gibt immer was zu renovieren :D jetzt die Tage haben wir das zukünftige Gästezimmer gestrichen, mein Zimmer (inklusive Bad und warmen Wasser – toll!) war schon fertig hergerichtet, als ich gekommen bin.

Mein Job:

Ich helfe hier gerade oder sagen wir bis jetzt überall ein bisschen mit, bringe die Kinder mit zur Schule (schließlich muss ich sie bald selber mit dem Auto hinfahren, bei dem chaotischen Verkehr nicht die leichteste Aufgabe … naja ich werde davon berichten :D), spiele mit ihnen, mache Hausaufgaben, gehe mit ihnen Laufen oder Rollschuh fahren, streiche Zimmer oder was mache, was sonst so anfällt

Stadt:

Ich wohne genau genommen in einem Vorort von Asunción, aber beides geht nahtlos ineinander über und ist für mich nicht zu unterscheiden. Die Stadt ist typisch kunterbunt angestrichen, Pferdewagen wechseln sich mit stinkenden Colectivo-Bussen und schöneren Autos (mich wunderts dass manche überhaupt noch fahren) ab, manche Straßen sind noch nicht mal geteert und es gibt riesige Shoppingmalls. Ansonsten hatte ich bis jetzt noch nicht so viel Zeit, den Stadtkern zu erkunden.
Witzig ist, dass man ziemlich viele deutsche Produkte erwerben kann, wie z.B. „Schmand“

So viel erst Mal von mir, ich werde versuchen bald mal ein paar Fotos hochzuladen, wenn ich wieder ein bisschen Zeit habe…!

Bis demnächst, lasst von euch hören

eure Rahel
24.9.08 19:54
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung